Digital Producer, Channel Manager & Live-Regisseur.

Digital Producer, Channel Manager & Live-Regisseur mit Flair für Soziale Medien aus Zürich, Schweiz.
David Meury, geb. im Dezember 1996, in Basel.
Abschluss am Gymnasium Münchenstein, Fachrichtung Wirtschaft und Recht.
Zurzeit tätig als Digital Producer, Channel Manager und Live-Regisseur beim Schweizer Radio und Fernsehen, unter anderem für die Sendungen SRF Zwei am Morge und Battle Mansion.

Schon früh entdeckte ich die Passion fürs Filmemachen. Zusammen mit meiner Schwester stellte ich verschiedene Fernsehsendungen nach und amüsierte die Familie mit der Reproduktion von «MusicStar» oder «SRF bi de Lüt – über Stock und Stein». Aus Leidenschaft wurde Beruf. Noch während der Schulzeit drehte ich verschiedene Kurzfilme und arbeitete als Freelancer für verschiedenen TV-Produktionsfirmen. Im Jahr 2016 absolvierte ich ein Praktikum bei fadeout, einer Basler Agentur für digitale Kommunikation.
Heute bin ich in der Welt der digitalen Medien vielseitig einsetzbar. Besonders begeistert mich Social Media. Die Entwicklung der sozialen Netzwerke verfolge ich genau – die zahlreichen Channels mit den passenden Medien zu bespielen, sie zu unterhalten und mit der Community zu interagieren, ist für mich eine spannende Herausforderung und benötigt viel Fingerspitzengefühl.
Portrait von David Meury
© SRF / Kim Schärer
ARBEIT
Seit 2019 // SRF, Zürich
Digital Producer, Channel Manager & Live-Regisseur
2017-2019 // SRF, Zürich
Distribution Manager & Redaktor
2015-2016 // fadeout GmbH, Basel
Internship, Konzeption & Produktion

WEITERE TÄTIGKEITEN
2020 // ZHdK, Zürcher Hochschule der Künste, BA Design
Gastreferent "Livestreaming auf Social Media"
Seit 2019 // Studio 1 Masterclass, Zürich
Gastreferent "Distribution auf Social Media"

AUSZEICHNUNGEN
2016 // Schweizer Jugendfilmtage, Zürich
2. Rang: Dokumentarfilm "Mehr als 11"
2016 // Reinacher Preis
Dokumentarfilm "Mehr als 11": Ehrung für besondere Leistungen
2015 // Gymnasium Münchenstein
Wahl zur besten Maturaarbeit
2012 // Helvetas Clip Awards
Sonderpreis für den Kurzfilm "Handgemachtes ist wertvoll"
Back to Top